Bonus-Programm

Trialog - Schule - Bonusprogramm

Das vom Berliner Senat im Februar 2014 aufgelegte Bonus-Programm unter­stützt und verbessert die Bildungs­chancen der Schüler*innen in belasteten Sozial­räumen und hilft den Anteil der jungen Menschen, die die Schule ohne Abschluss verlassen, deutlich zu senken. Damit kann die Abhängig­keit des Bildungs­erfolgs von der sozialen Herkunft deutlich verringert werden.

Mit diesem Bonus-Programm unter­stützt die Senats­verwaltung für Bildung, Jugend und Familie teil­nehmende Schulen mit zusätzlichen Mitteln, um beispiels­weise Schul­sozial­arbeit oder eine intensivere Eltern­arbeit zu ermöglichen. Die Schule kann die zur Verfügung stehenden Mittel eigen­verantwortlich im Rahmen der Ziel­stellung einsetzen. So können z.B. auch schul­interne Fort­bildungen für Erzieher*innen und Lehrkräfte damit umgesetzt werden.

Trialog unterstützt seit Start dieses Programms verschiedene Berliner Schulen bei der Beantragung der Mittel und begleitet dann als kompetenter Koorperations­partner die Schule bei der Erreichung der Ziel­vorgaben. Das Spektrum reicht hierbei von präventiven Projekten bis hin zur Umsetzung von sozial­pädagogischen Stellen nach dem Modell „Jugend­sozial­arbeit an Berliner Schulen“.

Sie möchten mehr über das Bonus-Programm erfahren? Sie benötigen Rat und Hilfe bei der Beantragung der Mittel? Und Sie wünschen sich Unter­stützung und Begleitung bei der Umsetzung von Angeboten aus dem Bonus-Programm? Melden Sie sich bei uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Unsere Leistungen und Angebote

Zu unseren Angeboten und Leistungen im Bonus­programm gehören vor allem:

  • Die Begleitung im Antrags- und Berichts­prozess für Mittel aus dem Bonusprogramm
  • Die Konzipierung von kreativen, auf die Bedürfnisse der Schule zugeschnittenen präventiven Projekten
  • Die Etablierung von sozial­päda­gogischen Angeboten wie:
  • Die Umsetzung gewalt­präventiver Klassen­angebote wie „Soziales Lernen“ oder „Faustlos“
  • Thematische, kompetenz­fördernde Klassen­angebote
  • Klassenübergreifende Gruppen­angebote
  • besondere Angebote für Eltern und Kinder, die zu gemeinsamen Aktivitäten anregen
  • themenbezogene Elternabende
  • Angebote zum Elternaustausch, z.B. Eltern­stammtisch oder Elterncafé
  • Initiierung eines Konflikt­schlichter­modells
  • Vernetzung mit Einrichtungen des Sozialraums durch Kooperationen und Gremienarbeit
  • Die Etablierung sozial­pädagogischer Beratungs­strukturen wie:
    • Beratung und Begleitung von Mädchen und Jungen in Krisensituationen
    • Konfliktberatung bei Familienkrisen
    • Sprechzeiten für Schüler*innen, Eltern, Lehrer*innen und andere Bezugs­personen der Kinder und Jugendlichen
    • Beratung bei Kindes­wohlgefährdungen
Team

Wir stellen Ihnen neben erfahrenen Sozial­päda­gogen*innen auch fachlich kompetentes Personal mit passgenauen Qualifikationen, wie z.B. Mediator*innen und systemische Berater*innen zur Verfügung. Bei Bedarf stellen wir Ihnen auch Fachkräfte mit Fremd­sprachen- oder Gebärden­sprach­kompetenzen zur Seite.

Unsere Mitarbeiter*innen nehmen regel­mäßig an Supervision, kollegialer und fachlicher Beratung teil und nutzen interne Fortbildungs­angebote sowie externe Weiter­bildungs­möglich­keiten, um sich fortlaufend zu qualifizieren.

Ansprechpartner*innen und Kontakt
Robert Gibis

Fachliche Leitung Schule und Projekte Spandau
Robert Gibis
Heerstraße 2
14052 Berlin
Tel. 030 - 315 11 77 24
Fax 030 – 315 11 77 13
gibis@trialog-berlin.de

Kooperation und Förderung

Das Bonus-Programm wird finanziert von der Senats­verwaltung für Bildung, Jugend und Familie. Weitere Fach­informationen rund um das Bonus-Programm finden Sie hier.

SenBJF und SPI