Soziale Gruppe

Ziele und Zielgruppen

Soziale Gruppenarbeit (§ 29 SGB VIII) ist ein familien­unter­stützendes Angebot für Kinder, Jugendliche und ihre Eltern, das an ein bis drei Nach­mittagen in der Woche stattfindet.

Das Konzept der sozialen Gruppen­arbeit fördert Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung und unter­stützt sie beim Erlernen neuer sozialer Kompetenzen. Das Kind bzw. der Jugendliche lernt, sich in eine Gruppe mit Gleich­altrigen zu integrieren und setzt neu erworbene Fähigkeiten mit professioneller Unter­stützung um. Begleitend zu der Gruppen­arbeit finden mit den Eltern regelmäßige Gespräche statt. Zudem kooperieren wir mit den für die Familien relevanten Institutionen und sind lang­jährig gut in den jeweiligen Sozial­räumen vernetzt.

Unsere Leistungen und Angebote
  • Soziales Kompetenztraining
  • feste Gruppenabläufe, verbindliche Regeln, Rituale
  • ein bis drei Gruppen­nachmittage je nach Gruppen­angebot
  • Nutzung sozial­räumlicher Ressourcen durch Ausflüge und Stadt­teil­erkundungen, besonders in den Ferienzeiten
  • Regelmäßige Eltern­gespräche, Rück­meldungen zur Entwicklung des Kindes in der Gruppe
  • Elternberatung zu Erziehungs­fragen, Schulthemen, etc.
  • Thematische Elternabende
  • Vermittlung in zusätzliche Beratungs­angebote
Team

Unser Team für die soziale Gruppen­arbeit besteht aus sozial­päda­gogischen Fach­kräften mit unter­schiedlichen Zusatz­qualifikationen. Die Gruppen­arbeit wird immer im Co-Team durch­geführt.

Unsere Mitarbeiter*innen nehmen regel­mäßig an Supervision, kollegialer und fachlicher Beratung teil und nutzen interne Fort­bildungs­angebote sowie externe Weiter­bildungs­möglich­keiten, um sich fort­laufend zu qualifizieren.

Ansprechpartner*innen und Kontakt
Janice Bridger

Bei Fragen zu unserer Sozialen Gruppe Boje wenden Sie sich bitte gern an:

Fachliche Leitung Spandau
Janice Bridger
Posthausweg 5 / 7
13589 Berlin
Tel. 030 – 367 582 60
Fax 030 – 367 582 63
bridger@trialog-berlin.de

Kooperation und Förderung

Die Leistungen der Sozialen Gruppe können beim zuständigen Jugendamt beantragt werden.