Babysitterführerschein

Eltern bevorzugen zuverlässige und vertrauens­würdige Babysitter. Insbesondere dann, wenn aus ihrem Verwandten- und Bekannten­kreis niemand zur Verfügung steht. Der Babysitter­führer­schein bietet jungen Menschen die Chance, ein*e kompetente*r Baby­sitter*in zu werden. Damit eröffnet sich auch eine gute Möglichkeit, das Taschen­geld durch einen regel­mäßigen Neben­verdienst aufzubessern.

Unsere Kurse für den Baby­sitter­führer­schein finden in Kooperation mit verschiedenen Familien­zentren statt. Aktuelle Kurs­angebote finden Sie hier.

Ziele und Zielgruppen

Unser Kursangebot Baby­sitter­führer­schein vermittelt Jugend­lichen ab 14 Jahren das erforderliche Know-how, um als Baby­sitter*in arbeiten zu können. In zwölf Kurs­terminen werden die Teil­nehmer*innen für Baby­sitter relevante Themen wie kindliche Entwicklung, Wickeln, Pflege, Ernährung, Gesundheit eines Kindes qualifiziert. Sie werden dabei auch über die Rechte und Pflichten eines Baby­sitters aufgeklärt. Die Jugendlichen lernen von qualifizierten Sozial­päda­gogen*innen, wie man sich mit kleinen und größeren Kindern beschäftigt und was für eine gesunde Entwicklung von Kindern wichtig ist.

Viele Jugendliche im Ober­schul­alter möchten neben ihren Aufgaben im schulischen Bereich und ihren Freizeit­beschäftigungen auch noch Zeit für Aktivitäten im Bereich der persönlichen Weiter­entwicklung nutzen. Sie befinden sich in der Orientierungs­phase, noch ungewiss bezüglich ihrer zukünftigen Berufswelt. Der Kurs schult wichtige berufliche Schlüssel­qualifikationen wie Selbstständigkeit, Eigen­verantwortung, Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit. Ziel des Kurses ist somit auch die Vorbereitung auf das Berufsleben und bringt ihnen gleichzeitig das Thema Entwicklung von Kindern näher. Dabei lernen die Jugendlichen auch, welche Verantwortung ein Baby mit sich bringt.

Unsere Leistungen und Angebote

Zu den Angeboten des Baby­sitter­führer­scheins gehören

  • Ein praxisnaher Kurs an 12 Terminen mit je 2 Stunden
  • Erste-Hilfe-Kurs am Kind
  • Einzelgespräche und Auswertungen mit den Kursleiter*innen
  • Inhaltliche Beispiele einiger Kurs-Module:
    • Entwicklung der Kinder: 2 Kurs­termine sind diesem Bereich gewidmet. Es werden einzelne Bereiche der gesunden Entwicklung in den Alters­stufen 0-4 und 5-9 dargestellt und erarbeitet.
    • Gefahrensituationen / Aufsichts­pflicht: In diesem Modul werden Situationen besprochen, Gefahren­bewusstsein erarbeitet und theoretischer Input zu den Themen Aufsichts­pflicht und Versicherungs­schutz vermittelt.
    • Spiele und Beschäftigung: Grundlagen für dieses Modul bilden eigene Spiel­erfahrungen. Aus diesem Modul können aber auch vielfältige praktische Tipps und Anregungen mitgenommen werden, die im Kurstermin ausprobiert werden.
    • Praktikum als Babysitter: fester Bestandteil des Kurses ist die Durch­führung und Erprobung der Inhalte in Praktika im professionellem oder im verwandt­schaftlichen Umfeld. Die Teil­nehmer*innen werden bei der Aufnahme eines Praktikums unterstützt, bei der Durch­führung begleitet und erhalten Auswertungen ihrer Praxisleistungen.

Nach erfolgreichem Abschluss, der eine regel­mäßige Teilnahme am Kurs voraussetzt, erhalten die Teil­nehmer*innen eine Teil­nahme­bestätigung in Form eines Baby­sitter­führerscheins.

Team

Unsere Babysitter­führer­schein-Kurse werden von zwei Sozial­pädagogen*innen fachlich begleitet und durchgeführt.

Ansprechpartner*innen und Kontakt

Für weitere Informationen und / oder Kurs­anmeldungen wenden Sie sich bitte an:

Dagmar Reimann

Fachliche Leitung Mitte
Dagmar Reimann
Wilsnacker Straße 14,  10559 Berlin
Willdenowstraße 5, 13353 Berlin
Tel. 030 – 45 49 16 76
Fax 030 – 45 49 16 77
reimann@trialog-berlin.de

Robert Gibis

Fachliche Leitung Schule und Projekte Spandau
Robert Gibis
Tel. 030 – 315 11 77 24
Fax 030 – 315 11 77 13
gibis@trialog-berlin.de

Kooperation und Förderung

Der Babysitterführerschein ist ein Kooperations­projekt der Träger Fokus e.V. und Trialog e.V. Die finanzielle Förderung erfolgt über die Jugendämter.

Fokus e.V.